offenen Brief von der Volksinitiative "Rettet Brandenburg" an den Ministerpräsidenten Matthias Platzeck

  • Drucken

Liebe Freunde, Sympathisanten und Mitleser!

Sie alle erhalten heute einen offenen Brief von der Volksinitiative "Rettet Brandenburg", der Vertretung von über 50 Brandenburger Bürgerinitiativen, der sich an den SPD Ministerpräsidenten unseres Bundeslandes Brandenburg richtet. Wir haben an alle Empfänger die Bitte, nehmt ihn nicht allein zur Kenntnis, sondern verschickt ihn an alle Bekannten, Freunde, Familienmitglieder und Kollegen. Verteilt ihn bitte auch an Eure Nachbarn und Sportsfreunde. Nur so können wir gemeinsam absichern, dass bald jeder von den Ungereimtheiten der s.g. Energiewende bessere Kenntnisse hat, als es bisher in der Öffentlichkeit zugegeben wird. Es ist nicht allein deshalb wichtig weil wir bald Wahlen haben und jeder die Verlässlichkeit der Parteien und zur Wahl stehenden Mitbürger bewerten können muss. Es ist auch wichtig, ob die zur Wahl anstehenden Kandidaten auch das Wohl von uns allen bisher mitTaten auf Ihrer Agenda hatten. Wer sich lediglich dafür einsetzte, dass es einigen im Land immer besser geht und viele dafür bezahlen müssen, der sollte am Wahltag dafür auch die Quittung erhalten. Deshalb – klärt auf und legt den Scharlatanen unter den Politikern das Handwerk!

Mit besten Grüßen in die Runde

Hans Jürgen Klemm

Sprecher der Bürgerinitiative
"Hände weg vom Liepnitzwald"
www.pro-liepnitzwald.de


offener Brief an den Ministerpräsidenten, Matthias Platzeck