Gänsejagd Neolithteich


Quelle: Mitteldeutsche Zeitung, 13.11.03

Gänse verenden qualvoll durch Schrotbeschuss am Neolithteich

Am Neolithtteich verenden jeden Morgen mehrere Gänse qualvoll, die von Jägern angeschossen, aber nicht getötet worden sind. Das teilt der Naturschutzbund Köthen (Nabu) mit.

wenk1Auch in diesem Jahr würden die Gänse beim Verlassen ihres Schlafgewässers im Biosphärenreservat wieder mit Schrot bejagt. Hunde, die die Tiere aufspüren könnten, seien vermutlich oftmals nicht eingesetzt worden. Die Sinnhaltigkeit dieser Aktionen, so die Tierschützer, sei fragwürdig. Der NABU setzt sich für ein Gänsejagd-Verbot in Sachsen-Anhalt ein. (Foto Wenk)