Meldung von dapd – Berliner Morgenpost - 08.12.2010:

Anscheinend allen auf Terroristen fixierten Sicherheitskontrollen zum Trotz gelang es vor wenigen
Tagen einem Tierschmuggler, auf einem Flug von Indonesien in die Vereinigten Arabischen Emirate einen
Behälter mit geschützten Tieren als Bordgepäck an Bord zu schmuggeln. Im Transitbereich des Flughafens
von Abu Dhabi fiel er bei einer Kontrolle auf. Der Inhalt des Behälters bestand aus 4 Schlangen (4 Blutpythons,
die aber keineswegs gefährlich und auch nicht giftig sind!), 2 Papageien (deren Art nicht mitgeteilt wurde)
und einem Eichhörnchen. Die Tiere hatten trotz der Enge in dem Bordgepäck den achtstündigen Flug lebend
überstanden. – Welche Konsequenzen dem Schmuggler in den Emiraten drohen, wird  leider nicht erwähnt.

Dr. E. Schneider