Uncategorised

Ältere Projekte

Hier finden Sie die älteren Projekte des VsK, die Sie über das Linke Menü auswählen können.

 

Kurz notiert

Hier finden Sie eine kleine Auswahl lesenswerter Kurzmeldungen.

 

  • Eisvogel auf Fernreise (08.01.2009)
  • Naafbachtal

    Naafbachtal

    Bereits mehrfach, seit dem Jahr 2008, haben wir im Naafbachtal wertvolles Feuchtgrünland durch Ankauf sichern können. Dadurch entstand eine zusammenhängende, mehrere Hektar große Naturfläche.

    Während Wasseramseln und Eisvögel die natürlichen Ufer und die Naaf direkt als Lebensraum nutzen, sind auf den Wiesen Schwarzstörche, ab und an auch Weißstörche, Bach- und Schafstelzen und durchziehende Limikolen zu beobachten.

    Um die Lebensräume noch zu verbessern, haben wir den BUND vor Ort dabei unterstützt, auf unseren Flächen einen Wiesenbach vor Viehtritt zu schützen und ein Kleingewässer für Frösche anzulegen.

    Das Tal, gleich unterhalb unserer Saaler Obstwiese gelegen, ist wertvolles Vogelland mit Schwarzkehlchen, Neuntötern und ähnlichen Highligts der Vogelwelt. Wir bemühen uns daher weiter, dort ergänzende Flächen zu erwerben und sind insofern über den Bestand hinaus auf jede weitere Unterstützung angewiesen.

     



    Rückführung nach Afrika

    Überlebende eines Transportes
    Anfang des Jahres 2002 wurde am Flughafen Düsseldorf ein Transport von ca. 1.000 jungen Papageien auf dem Weg von Ghana nach Großbrittanien beschlagnahmt: aus Tierschutzgründen!


    Bild1

     


    Bild2


    Bei oben genanntem Transport starben mehrere hundert Vögel. Den dann kläglichen Rest von 278 Überlebenden (Graupapageien und Mohrenkopfpapageien) brachte das Vogelschutz-Komitee zurück nach Afrika. Alle Tiere kamen dort wohlbehalten an und wurden im Bossematie-Wald / Elfenbeinküste freigelassen

    Streuobstwiesen

    Streuobstwiesen in der Oberrheinebene

    Das Vogelschutz-Komitee kann die erste Steuobstwiese in Baden-Württemberg sein Eigen nennen. Damit wird ein ca. 35 Jahre alter Obstbaumbestand vor der Rodung bewahrt! Dies machte eine größzügige Spende eines unserer Förderer möglich. Damit ist wieder ein “Trittstein” für unsere Vögel auf dem Weg in den Süden erworben.

     

    Streuobst1

     

    Streuobst2

     

    Die Bilder zeigen den Streuobstbestand kurz vor

    dem Erwerb durch das Vogelschutz-Komitee.

    In dem alten Baumbestand finden Eulen wie der Steinkauz Nistmöglichkeiten. In den umliegenden Felden kann er auf die Jagd gehen. Die Bäume selbst ziehen Insekten und Würmer an, die wiederum Nahrungsgrundlage für Spechte und Kleiber sind.

    Wäre das Grundstück nicht durch das Vogelschutz-Komitee erworben worden, so wäre dieser Baumbestand, wie bei den Nachbargrundstücken geschehen, der Axt zum Opfer gefallen!

     

    Weitere Informationen zu den Streuobstwiesen finden Sie auf den Internetseiten der Sektion Baden-Württemberg des Vogelschutz-Komitee.



    Eine Streuobstwiese für den Wiedehopf: Retten Sie 4 Hektar Vogellebensraum! (04.07.2014)